Skip to main content

Manuelle, digitale und smarte Blutdruckmessgeräte im Test!

Hoher Blutdruck: Symptome

Hoher Blutdruck wird nicht immer bemerkt, vor allem, wenn der Druck sich ständig in einem höheren Bereich bewegt. Wer dagegen normalerweise niedrigen Blutdruck hat – z.B. 110/70 – spürt es am ehesten, wenn der Druck einmal recht hoch ist. Doch was sind die bekannten Symptome?

Da nicht jeder täglich seinen Blutdruck zu Hause misst, sollte man auf mögliche Symptome achten. Sowohl zu hoher als auch sehr niedriger Blutdruck können (müssen aber nicht) im täglichen Leben Probleme bereiten. Menschen mit einem Hang zur Hypotonie (niedriger Blutdruck) leiden häufig unter Schwindel, starker Müdigkeit und Benommenheit. Hypertoniker spüren ihren hohen Blutdruck zwar nicht immer, doch ist er Gift für Herz, Hirn und Gefäße.

Typische Symptome für hohen Blutdruck:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Herzklopfen und zusätzlich das Gefühl, man würde innerlich platzen
  • Übelkeit
  • Gerötetes Gesicht
  • Rote Augen
  • Schlechter Schlaf
  • Man kann gedanklich nicht abschalten, die Gedanken kreisen wie wild
  • Kribbeln in den Fingerspitzen
  • Müdigkeit
  • Hitzegefühl
  • Ohrensausen
  • Manchmal Sehstörungen
  • Man ist überdreht

Symptome richtig deuten

Hoher Blutdruck SymptomeDie Symptome der Hypertonie ähneln zum Teil denen der Hypotonie. Deshalb ist es oft schwierig, ohne Messung festzustellen, welche Maßnahmen man ergreifen soll. Meistens treten mehrere Symptome gleichzeitig auf, das erleichtert es, den Unterschied festzustellen.

Bei sehr niedrigem Blutdruck etwa fühlt sich der Schwindel an, als würde man alle Kraft verlieren, Kältegefühl, rasender Puls und kalter Schweiß können hinzukommen.

Bei überhöhtem Druck kann es ebenfalls zu Schwindel kommen, allerdings eher begleitet von einem Gefühl der Hitze. Spätestens, wenn Sie sich hinlegen und die Beine hochlegen, werden Sie feststellen, ob es ihnen besser geht oder sich die Symptome verschlimmern. Dann sofort aufstehen, tief atmen und etwas kaltes Wasser über die Unterarme laufen lassen.

Ein weiteres Symptom ist ein Gefühl, als wären die Nasennebenhöhlen entzündet, ein inneres Brennen. Die Äderchen in der Nase sind besonders fein und sensibel, ebenso in den Augen, weshalb sich in diesen Bereichen am ehesten Bluthochdrucksymptome zeigen.

Unser Tipp: Messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck. Idealerweise über einen längeren Zeitraum und notieren Sie sich die Werte in einer handschriftlichen Tabelle oder in einem Blutdruckpass!

Zur Sicherheit sollte man trotzdem den Druck messen (lassen). Schon viele Menschen mit ständig niedrigen Werten hielten einen Anstieg auf 160/110 für den üblichen niedrigen Blutdruck und trieben ihn ungewollt noch weiter nach oben.

Blutdruck messen: Diese Möglichkeiten gibt es

In jeder Arztpraxis kann man seinen Blutdruck messen lassen, ebenso in Apotheken. Im Notfall – der gerne sonntags oder abends eintritt – sollte man sich nicht scheuen, und Nachbarn oder Freunde fragen, ob sie ein Messgerät zu Hause haben. Zur Anschaffung eines eigenen Blutdruckmessers raten Ärzte nur, wenn eine Erkrankung vorliegt, chronischer Bluthochdruck oder andere medizinische Gründe. Wenn man ansonsten gesund ist und ab und zu beim Arzt normale Werte (z.B. ein Blutdruck von 120/70) hat, würde zumindest ein einfaches digitales Blutdruckmessgerät ausreichen. Schwankungen des Blutdrucks sind ganz normal, solange sie sich im Rahmen halten.

Hinweis: Natürlich kann unsere Seite keinen Arztbesuch ersetzen. Eine Selbstdiagnose oder –behandlung darf den fachkundigen Rat eines Arztes nicht außer Kraft setzen. Doch gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt lässt sich Bluthochdruck gut behandeln. Diese Seite schafft dafür die Voraussetzungen, um in Eigenregie die notwendigen Daten korrekt zu erfassen. Diese bietet die Grundlage für die weitere Vorgehensweise.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Arterielle Hypertonie – Ursachen, Symptome und Vorbeugung – Blutdruck360 – Blutdruck messen 24. März 2017 um 15:28

[…] lassen sich dabei oft nur die Symptome behandeln – die eigentliche Ursache ist immer noch da, denn nichts geschieht ohne Ursache, nur leider […]

Antworten

Idealer Blutdruck bei Kindern und Erwachsenen – Blutdruck360 – Blutdruck messen 24. März 2017 um 16:15

[…] des Blutdrucks bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren wird vor allem bei Übergewicht und Krankheitssymptomen (auch häufigem Schwindel, Kopfschmerz, etc.) durchgeführt. Ansonsten verfügen Kinder in der […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *